Albrecht-Dürer-
Grund- und Werkrealschule
Dürerstr. 1
D - 74078 Heilbronn

Tel: 07131 / 97 36 9 - 0
Fax: 07131 / 97 36 9 - 99


nach oben 14.02.2017

Tag der offenen Tür



nach oben 12.02.2017

Der Zauberer von Oz – Ausflug der Klasse 4c

Am Mittwoch, den 1.2.2017 gingen die Klasse 4c ins Heilbronner Stadttheater. Das Theaterstück hieß: „Der Zauberer von Oz“. Wir waren schon alle ganz gespannt und aufgeregt. Als wir im Theater ankamen, durften wir erst einmal unsere Jacken, Schals, Mützen und Rücksäcke abgeben. Anschließend bekam jeder seine Platzkarte. Zum Glück saßen wir in der 1. und 2. Reihe, so dass wir sogar die Schauspieler ganz nah sehen und erleben konnten.

In dem Theaterstück ging es um ein Mädchen namens Dorothee, die bei ihren Eltern auf einer Farm in Kansas lebte. Eines Tages erfasste ein Wirbelsturm das Haus und Dorothee und trug sie in das Land der bösen Hexe des Ostens. Sie stirbt durch den Aufprall von Dorothees Haus. Dorothee will unbedingt wieder zurück zu ihren Großeltern, auch wenn hier alle sehr nett zu ihr sind. Aber nur der Zauberer von Oz kann ihr helfen. Auf ihrem Weg dorthin trifft sie eine Vogelscheuche, die sich nichts sehnlicher als Verstand wünscht. Weiterhin trifft sie einen Holzfäller, der sein Herz verloren hat und einen feigen Löwen, der gerne mutig wäre. Alle haben ebenfalls einen Wunsch an den Zauberer und begleiten deshalb das Mädchen auf ihrer Reise. Am Schluss erfüllt der Zauberer von Oz jedem seinen Wunsch. Dorothee kann wieder zu ihren Großeltern zurückkehren.

Das Theaterstück war klasse! Wir waren alle sehr begeistert. Es war ein toller Ausflug!

Luis und Ioannis (Kl. 4c)



nach oben 30.01.2017

Der Ausflug zur Heilbronner Berufsfeuerwehr der Klasse 4c

Am Mittwoch, den 18.1.17 besuchten wir – die Klasse 4c – die Heilbronner Berufsfeuerwehr in Sontheim. Auf dem Weg dorthin haben wir aufgrund dessen, dass der 1. Bus zu spät kam, leider den zweiten Bus verpasst. Deshalb kamen wir 12 Minuten zu spät.

Als wir ankamen, wurden wir von Herrn Messerschmied in einen Schulungsraum geführt. Plötzlich ging während der Theoriephase der Feueralarm los. Die Feuerwehrmänner mussten zu einem Einsatz. Wir konnten das Geschehen von einem großen Fenster aus beobachten und filmen.

Zurück im Schulungsraum erklärte uns der Feuerwehrmann wie Feuer entstehen kann. Als nächstes besprachen wir, wozu Feuer von Nutzen ist und welche Gefahren durch unachtsames Verhalten mit Feuer entstehen können. Weiterhin erklärte Herr Messerschmied uns auch den Unterschied zwischen der Beruffeuerwehr-, der Freiwilligen Feuerwehr und der Werksfeuerwehr. Bei der Berufsfeuerwehr sind Frauen und Männer hauptberuflich im Schichtdienst tätig. Bei der Freiwilligen Feuerwehr hat jeder noch einen Hauptberuf und arbeitet in seiner Freizeit bei der Feuerwehr. Sei sind mit einem Piepser immer abrufbereit. Die Männer der Freiwilligen Feuerwehr nehmen regelmäßig an Feuerwehrübungen teil, um für den Ernstfall zu proben. Werksfeuer bedeutet, dass jede große Firma, wie z. B. Audi ihre eigene Feuerwehr besitzt. Im Anschluss daran erklärte er uns, welche Aufgaben die Feuerwehr hat.

Danach wurden wir in einen Raum geführt, den die Feuerwehrmänner als Übungsraum nutzen  Wir mussten im Dunkeln durch ein Labyrinth klettern bzw. zum Teil auch krabbeln. Während der Übung wurde für eine Minute das Licht ausgeschaltet. Kurz bekamen wir alle Angst.

Dann gingen wir in den Hof, um zu üben, auf welche Art wir Feuer löschen können. Je nach Material muss es mit Wasser, Sand, Schaum oder einer Löschdecke gelöscht werden. Anschließend verabschiedete uns Herr Messerschmied wieder.

Es war einer der interessantesten Ausflüge, die wir bisher unternommen haben.

 

Tiziana, Bithia und Rihanna

Klasse 4c

 



nach oben 21.12.2016

Die Albrecht-Dürer-Schule wünscht frohe Weihnachten

Das ganze Kollegium und alle Mitarbeiter der Albrecht-Dürer-Schule wünschen
Ihnen frohe Weihnachten und vor allem ein gesundes
neues Jahr 2017!

Zu unserem gemeinsamen Weihnachtsgottesdienst in der katholischen Kirche am Donnerstag, den 22.12.2016 um 10.30 Uhr laden wir auch alle Eltern und Angehörige herzlich ein!

Der erste Schultag nach den Weihnachtsferien ist Montag, der 9.1.2017.

Hier einige Bilder von verschiedenen Weihnachtsaktionen der ADS
(Verkauf im Kaufland, Singen auf dem Heilbronner Weihnachtsmarkt):

 

Am 11.12.2016 verkauften einige Schüler der Vorbereitungsklasse auf dem Weihnachtsmarkt des Theaters Heilbronn selbstgebastelte Sterne, Windlichter, Plätzchen und Weihnachtskarten. Trotz der wenigen Besucher konnte einiges verkauft werden. Allen Beteiligten hat es viel Freude bereitet. Im nächsten Jahr soll wieder ein Weihnachtsmarkt stattfinden.



nach oben 14.11.2016

Spardaimpuls Abstimmung

Hier ist der Link zur Abstimmung für unsere Schule:

 

http://www.spardaimpuls.de/profile/albrecht-d%C3%BCrer-grund-und-werkrealschule-in-heilbronn-neckargartach/

 

 

Liebe Eltern und Schüler und Kollegen,

heute trete ich mit einer Bitte auf Sie/Euch zu.

Wie vor zwei Jahren möchten wir wieder am Wettbewerb der Spardabank teilnehmen und hoffentlich wieder auch einen Geldpreis gewinnen (2014: 2000 Euro). Dieses Mal konnten Projekte im Bereich Soziales, Berufsvorbereitung oder Ökologie eingereicht werden.

Wir haben unser Tierheimprojekt unter der Leitung von Frau Herdle eingereicht und wurden in den Wettbewerb aufgenommen.

 

Nun wird die Bevölkerung abstimmen, welche Schule das beste Projekt hat. Und das sind natürlich Sie. Klar ist, wer am meisten Freunde mobil machen kann, bekommt die meisten Stimmen und gewinnt.

Die Abstimmung funktioniert folgendermaßen:

 

Sie geben diesen Link: a-duerer-schule.de ins Internet ein und kommen damit auf unsere Homepage. Wenn Sie nun auf den Artikel und dann den Link der Spardabank gehen, erscheint unser Projekt. Rechts oben können Sie Codes anfordern, wenn Sie Ihre Handynummer eingeben (die Spardabank hat uns schriftlich versichert, diese Handynummer nicht zu Werbezwecken zu missbrauchen und es war letztes Mal auch so).   

In den nächsten Sekunden bekommen Sie drei Codes, die gleichzeitig Stimmen sind.

Diese Codes geben Sie wieder auf der Seite ein – fertig.

 

Die ganze Aktion kostet Sie nichts, nicht mehr als drei Minuten Zeit. Die Schule jedoch könnte mit dem Geld damit richtig viel für die Kinder -zum Beispiel für den Schulhof-

anschaffen. 

 

Wenn – wie bei anderen Schulen auch – ganze Familien mit all ihren Handys mitmachen, haben wir eine echte Chance auf einen Gewinn. Sonst leider nicht. In der Hoffnung, dass wir nun auf der Rangliste nach oben schnellen,

verbleibe ich mit herzlichen Grüßen,

 

Ihre

T. Bewersdorff

 


| 1-5 / 160 | nächste