Albrecht-Dürer-
Grund- und Werkrealschule
Dürerstr. 1
D - 74078 Heilbronn

Tel: 07131 / 97 36 9 - 0
Fax: 07131 / 97 36 9 - 99


nach oben 24.03.2017

D-Jugend Speedsoccer-Turnier

Hier geht´s zum Bericht!



nach oben 09.03.2017

Titelverteidiger ADS scheidet gegen Turniersieger im Viertelfinale aus

Die Albrecht-Dürer-Werkrealschule scheidet gegen das Gymnasium Beilstein im Viertelfinale früh aus.

Die Albrecht Dürer Schule trat als Titelverteidiger beim diesjährigen Speedsoccerturnier in der Soccerhall in Flein an. Als Jahrgang durften alle bis 2002 teilnehmen.

Unsere Mannschaft setzte sich wie folgt zusammen:

Marvin (Kl. 6), Islam (Kl. 9), Jonas (Kl. 9), Leon (Kl. 7), Mensur (Kl. 8), Adem (Kl. 8),

Luca (Kl. 8).

In unserer stark besetzten Gruppe D ging man als Gruppensieger ungeschlagen ins Viertelfinale. Die Partien in der Gruppenphase bestritt man wie folgt:

Wilhelm-Hauff Schule-ADS 0:2

Robert-Mayer Gymnasium-ADS 0:5

Mörike Realschule-ADS 1:1

Heinrich von Kleist-ADS 1:3

Justinus Kerner Gymnasium-ADS 0:0

Als Gruppensieger erreichte man 14 Punkte (eine Mannschaft trat nicht an, deshalb 3 Punkte mehr), mit 2 Toren mehr vor dem punktgleichen Justinus Kerner Gymnasium. Hatte man letztjährig noch das Glück auf seiner Seite, setzte es gegen das Gymnasium Beilstein eine klare Niederlage. Das Spiel verlor man mit 4:0 gegen stark kombinierende und auf allen Positionen gut besetzte Beilsteiner, die es immer wieder verstanden unseren Kapitän Luca zu zweit unter Druck zu setzen, weshalb sich unser Spiel auch nie entwickeln konnte.

Unsere Torschützen:

Luca und Adem je 4 Tore

Islam und Jonas je ein Tor.

Eine Möglichkeit, den Turniersieg doch noch zu holen hat die ADS am 22.3.17, da nämlich spielt der Jahrgang 2004 auch mit.

Die Verantwortlichen Gehrlein/Weber und Deniz bedanken sich beim Team für die tollen Leistungen, die sie erbracht haben.

 

Deniz



nach oben 06.03.2017

Der Besuch des Druckhauses der Heilbronner Stimme von der Klasse 4c

Am Mittwoch, den 8.2.17 besuchte die Klasse 4c das Druckhaus der Heilbronner Stimme. Wir gingen zu Fuß zum Druckhaus, so dass wir frisch und erwartungsvoll vor Ort ankamen. Als erstes hängten wir unsere Jacken an die Garderobe und stellten unsere Rücksäcke ab,

Anschließend kam Frau Metzger, die uns durch das gesamte Druckhaus führte. Als nächstes begleitete sie uns in einen Saal, der mit vielen Kinositzen und einer großen Leinwand ausgestattet war. Nun schaltete Frau Metzger den Film an, in dem berichtet wurde wie die Zeitung entsteht bis zu dem Zeitpunkt, an dem sie Zuhause in unserem Briefkasten landet.

Nach dem Film führte uns Frau Metzger in das Lager des Druckhauses. Dort standen riesige Papierrollen. Das hat uns alle sehr beeindruckt. Eine Papierrolle ist, wenn man sie ausrollen würde 20 km lang und wiegt 1500 kg – so viel wiegt etwa ein Auto. Das Papier wird aus verschiedenen europäischen Ländern, wie z. B. Schweden, Norwegen, Belgien geliefert.

Danach zeigte uns Frau Metzger eine Druckmaschine, auf der eine lange Rolle Papier gespannt war und die gerade bedruckt wurde. Die Zeitung braucht für den Zeitungsdruck die drei Grundfarben (gelb, rot und blau) und schwarze Farbe.

Dann gingen wir in die Kantine und bekamen zur Erfrischung jeder eine Limonade. Dort versuchten wir in Gruppenarbeit die Titelseite einer Zeitung zusammen zu puzzeln.

Weiter ging es dann in ein verdunkeltes Zimmer, welches gelbe Fenster hatte und mit Rollläden verdunkelt war. Hier zeigte uns Frau Metzger wie eine Druckplatte aussieht und wie sie vor Ort gelasert wird.

Nun liefen wir zu den großen Druckmaschinen. Eine Maschine kostet doch tatsächlich 15 Millionen Euro. Sie können die Zeitungen mit einer Geschwindigkeit von 220 km/h bedrucken.

Zum Schluss haben wir uns noch angesehen wie die Zeitung von einer Maschine gefaltet und anschließend verpackt wird.

Wir waren ganz begeistert von unserem Ausflug ins Heilbronner Druckhaus.

 

Caroline, Aulenta

Klasse 4c

 

 



nach oben 14.02.2017

Tag der offenen Tür



nach oben 12.02.2017

Der Zauberer von Oz – Ausflug der Klasse 4c

Am Mittwoch, den 1.2.2017 gingen die Klasse 4c ins Heilbronner Stadttheater. Das Theaterstück hieß: „Der Zauberer von Oz“. Wir waren schon alle ganz gespannt und aufgeregt. Als wir im Theater ankamen, durften wir erst einmal unsere Jacken, Schals, Mützen und Rücksäcke abgeben. Anschließend bekam jeder seine Platzkarte. Zum Glück saßen wir in der 1. und 2. Reihe, so dass wir sogar die Schauspieler ganz nah sehen und erleben konnten.

In dem Theaterstück ging es um ein Mädchen namens Dorothee, die bei ihren Eltern auf einer Farm in Kansas lebte. Eines Tages erfasste ein Wirbelsturm das Haus und Dorothee und trug sie in das Land der bösen Hexe des Ostens. Sie stirbt durch den Aufprall von Dorothees Haus. Dorothee will unbedingt wieder zurück zu ihren Großeltern, auch wenn hier alle sehr nett zu ihr sind. Aber nur der Zauberer von Oz kann ihr helfen. Auf ihrem Weg dorthin trifft sie eine Vogelscheuche, die sich nichts sehnlicher als Verstand wünscht. Weiterhin trifft sie einen Holzfäller, der sein Herz verloren hat und einen feigen Löwen, der gerne mutig wäre. Alle haben ebenfalls einen Wunsch an den Zauberer und begleiten deshalb das Mädchen auf ihrer Reise. Am Schluss erfüllt der Zauberer von Oz jedem seinen Wunsch. Dorothee kann wieder zu ihren Großeltern zurückkehren.

Das Theaterstück war klasse! Wir waren alle sehr begeistert. Es war ein toller Ausflug!

Luis und Ioannis (Kl. 4c)


| 1-5 / 163 | nächste